Logo Arkturianische Schule
595

Das heilige (arkturianische) Dreieck - aus der arkturianschen Heilarbeit

Ihr Lieben,
 
heute möchte ich Dir einen Text zur Entstehung eines Zeichens oder Symbols schreiben, welches im Zuge des Wirkens für die arkturianische Schule entstand.
 
Gleichsam erzählt dieser Text die Bedeutung des heiligen Dreiecks und deren Funktion und wird daher sowohl auf dem dimensionssprung.de veröffentlicht als auch auf den Internetseiten arkturianische-schule.de. Ebenfalls ist es ein Text, der erstmals einen kleinen Einblick gibt über die arkturianische Heilarbeit, welche sich aus den Channelings und daraus resultierenden Schritten ergibt.
 
In der arkturianischen Schule gibt es in Schritt AS7 die Weihe in das heilige Dreieck (in Dir) welches die Schritte AS1 - AS7, also die Grundlagen abschließt und in Dir einbettet. Es ist ein Dreieck, welches aus drei Verbindungen im Schritt AS7 in Dir entsteht:
 
Eine Verbindung zum Tempel von Tomar - einem arkturianischen Heiligtum und Zentrum der Heilung - nahe Deines Sonnengeflechts
 
Eine Verbindung zu den Bergen des heiligen Franziskus - einem heiligen Berg der Naturvölker - nahe Deiner rechten Niere
 
Eine Verbindung zu dem Mt. Shasta - Telos, Erbe von Atlantis und Lemuria - nahe Deiner linken Niere
 
Aus diesen drei Verbindungen entsteht in Dir ein Energiestrom, der Dich verbindet und nährt. Als ich diesen Schritt im Jahr 2017 gechannelt habe, bekam ich kein Symbol oder Bild dazu. In den folgenden Schritten lernen die Menschen dann, mit dem blauen arkturianischen Licht zu wirken und mit dem weißen arkturianischen Licht und werden in späteren Schritten darin geweiht. Vergleiche dazu die Artikel:
 
Das blaue arkturianische Licht
Das weiße arkturianische Licht
 
Im Schritt AS26 gibt es dann eine Fortsetzung, die wiederum das heilige (arkturianische) Dreieck betrifft, in diesem sehr berührenden Schritt werden das blaue und das weiße Licht jeweils mit einem Punkt des heiligen Dreiecks verbunden und aus dem verbleibenden Punkt entspringt ein goldener Strom. Diese drei Lichtstrahlen verweben sich - wenn sie aktiviert werden - zu einem einzigen Strahl - dem Gottesstrahl. Die Aktivierung und Einbettung dieses Strahls ist Inhalt des AS26 und dieser Strahl ist geeignet, innerhalb der Dualität zu wirken. Ich habe damit Schmerzen lindern dürfen, die ganz irdischer Natur einem gereizten Zahn oder einem entzündeten Gelenk entspringen, und lernen dürfen, dass die Wirkung bei andauernder Ursache bis zu 14 Tage anhält. Ich könnte lange Zeilen füllen, was ich mit diesem Gottesstrahl alles anfangen kann, doch dies gehört an eine andere Stelle. Allein, dass dieser Strahl ein Segen ist, möchte ich hier betonen!
 
In den Schritten AS36-AS37 wird dann in den Menschen der göttliche Heilstrom eingebettet und in der Vorbereitung zu diesem Schritt bekam ich erstmals ein Symbol für dieses heilige Dreieck und nach vielen Versuchen entstand diese erste Zeichnung:
 

 
Mit Hilfe meiner Mitarbeiterin Shana entstand dann eine Grafik, welche eigentlich für die Hülle der Grundlagen (CDs) AS1-AS7 gedacht ist, aber so schön ist, dass ich es voller Freude hier einfügen möchte.
 

 
Im Schritt AS38 lernen die Menschen dann, ihren Gottesstrahl mit dem göttlichen Heilstrom zu füllen und mit diesem zu wirken und dabei durfte ich lernen, dass diese Kombination bislang die wirklungsvollste ist, die ich kennenlernen durfte. Es beginnt in diesen Tagen damit in mir, durch mich ein neues Wirken geführt durch die Arkturianer mit diesen beiden Werkzeugen. Ich werde Dir berichten, wenn die ersten Ergebnisse klar hervortreten!
 
Wenn Du Fragen hast, wende Dich gern über das Kontaktformular an mich!
 
Dein
 
Rainer Elias